Folge 096 | Gedanken, die dich motivieren können, dich endlich zu verändern und durchzuhalten

„Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Machen wir uns von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.“


(Christian Morgenstern)


Es ist so einfach, sich über das, was im Außen geschieht, zu beschweren: Wir können die Umstände und andere Menschen für unsere Sorgen verantwortlich machen und finden darin auch immer eine Standardantwort auf die Frage, warum wir uns selbst nicht wirklich so ausleben können, wie wir es uns doch so sehnlichst wünschen würden.


Doch inwieweit hilft uns dieses Klagen, wirklich in unserem Leben etwas Tiefgreifendes zu verändern? 


Erkennen wir unseren eigenen Anteil daran, der zu dieser Situation geführt hat und kommen wir dann schlussendlich auch in die Energie, die uns ins Handeln bringt?


Ich bin da ganz ehrlich und habe für mich festgestellt, dass ich mich häufig immer wieder in Ausreden flüchte und verheddere, die mich davon abhalten, wirklich ins Tun zu kommen. 


Dabei bin ich tief davon überzeugt, dass wir erst dann etwas wirklich Bedeutendes in unserem Leben gestalten können, wenn wir für alles, was uns passiert, immer selbst die Verantwortung übernehmen. 


Auch wenn wir nicht die Macht darüber zu haben scheinen, was uns widerfährt - so haben wir doch immer die Wahl, ob wir bei den ersten Schwierigkeiten die Flinte ins Korn werfen oder ob wir uns von den Hürden, die uns begegnen nicht aufhalten lassen - ja diese vielleicht sogar als Ansporn nutzen. 


Denn genau hier liegt der entscheidende Unterschied zwischen den Menschen, die sich wirklich aus unliebsamen Situationen befreien, ihren Weg gehen und erfolgreich werden und jenen, die sich zwar beklagen, sich mit ihrem ungewollten Leben aber immer wieder arrangieren: 


Wie verhältst DU dich, wenn es anstrengend wird? 


Gibst du auf oder machst du weiter?


Mit dieser Folge möchte ich dich (und mich selbst auch 🙂 ) motivieren, in die Aktion zu kommen, damit du für das, was du wirklich für dich erreichen möchtest, wieder losgehst. 


Gleichzeitig möchte ich dein Durchhaltevermögen stärken und dir bewusst machen, dass es genau dann, wenn es mal nicht so rund läuft, wenn es nicht mehr bergauf zu gehen scheint oder du am Rande deiner Kräfte bist - dass du genau dann die Hoffnung nicht aufgeben solltest - denn genau jene, die in diesen Momenten weitergehen und sich nicht aufhalten lassen, kommen dort an, wo sie es sich erträumt haben. 


In diesem Sinne: Geh für deine Träume los und bleib dabei! Es lohnt sich! 


Deine Marlene


  • Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auch auf:


Instagram @sinnigundstimmig: https://www.instagram.com/sinnigundstimmig/


Für Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de

Jetzt reinhören und abonnieren

Veröffentlicht von Marlene

Mental Life Coach und unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: