Folge 086 | Tu es endlich! Warum es so wichtig ist, deinen Überzeugungen Taten folgen zu lassen

Die australische Palliativpflegerin Bronnie Ware hat 2012 in ihrem Buch „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ folgende späte Erkenntnisse zusammengetragen, die uns als Wegweiser für ein zufriedeneres Leben dienen können:


1. „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie andere es von mir erwarteten.“


2. „Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.“


3. „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.“


4. „Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden gehalten.“


5. „Ich wünschte, ich hätte mir mehr Freude gegönnt.“


Ja - und wenn du nun beim Lesen dieser Sätze darüber sinnierst ob dies auch für dich im Allgemeinen zutreffen könnte oder du vielleicht sogar innerlich schon zustimmst - bist du auch wirklich bereit, für solche Veränderungen in deinem Leben ganz konkret etwas zu tun? 


Wissen allein reicht nicht aus - ganz im Gegenteil: ich bin sogar der Überzeugung, dass es nahezu krank und unglücklich macht, zwar zu spüren, was eigentlich das Richtige ist oder wäre - diesem Wissen aber dann keine Taten folgen zu lassen. Du wirst nämlich deiner inneren Wahrheit, deinen Werten und damit dir selbst untreu, indem du deinen Gedanken und Überlegungen keine konkreten Handlungen folgen lässt.


Jeder Tag, an dem du dich aufs Neue damit befasst, zu bemängeln, was alles im argen liegt und anders sein müsste - du aber nichts dafür tust, dass sich dies verändern kann und wird, bringt dich in eine Energie, die dich noch weiter von dem wegbringt, was du dir wünschst. Denn genau in dem Moment, in dem du dir durch dein Nichtstun beweist, dass du nicht der Schöpfer deiner Wunschrealität bist, sondern dich mit einem trostlosen Kompromiss arrangierst,  schneidest du dich selbst von der puren Lebensenergie ab, die in dir pulsiert und ans Licht will!


Und damit dies nicht länger der Fall ist, möchte ich dich mit der neuen Folge meines Podcasts wachrütteln und in die Aktion bringen. Denn wir können so viel mehr im Einklang mit uns selbst und auch mit unseren Mitmenschen in wahrhaft tiefen Verbindungen leben, indem wir statt Zustände zu beklagen neue Wirklichkeiten erschaffen - die uns wirklich würdig sind - mit vollem Tatendrang! 🙂


 Ich freue mich, wenn ich dich dabei mit dieser Folge ein wenig unterstützen darf. 🙂  Herzlichst, Deine Marlene


Die erwähnten Quelle aus dieser Folge:


  • Ware, Bronnie: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen: Einsichten, die Ihr Leben verändern werden. München 2013. 


Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auch auf:


Instagram @sinnigundstimmig: https://www.instagram.com/sinnigundstimmig/


Für Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de

Jetzt reinhören und abonnieren

Veröffentlicht von Marlene

Mental Life Coach und unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: