Folge 009 | In der Psychiatrie (Teil 2): Kein Licht in Sicht? Wann und wie du dir deine eigene Power zurückholen solltest.

"Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" (unbekannt)


In dieser Folge hörst du den zweiten Teil meiner persönlichen Erfahrungen als Patientin auf einer psychiatrischen Station. Zunächst gebe ich dir einige Tipps, wie du im Rahmen deiner dir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten eine möglichst selbstverantwortliche und selbstbewusste Haltung gegenüber einer angeratenen Einnahme von Psychopharmaka und den dir gestellten Diagnosen einnehmen kannst. Außerdem erfährst du, warum ich nach nur 6 Tagen Aufenthalt völlig unerwartet die Klinik vorzeitig verlassen musste und was mir dabei geholfen hat, die mit dieser plötzlichen Kehrtwende verbundenen neuen Herausforderungen zu meistern. Ich wünsche mir, dass du dich durch das Hören dieser Episode gestärkt fühlst, Krisen bewältigen zu können, ganz gleich, wie schwer sich diese Situationen zunächst anfühlen mögen, denn vergiss nie:


„The wound is the place where the light enters you.“ (Rumi). Deine Marlene  


Das erwähnte Buch dieser Folge:

 - Jeffers, Susan: Selbstvertrauen gewinnen. Die Angst vor der Angst verlieren. München 2017. 


Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auch auf:

Instagram @sinnigundstimmig: https://www.instagram.com/sinnigundstimmig/

Für Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de

Jetzt reinhören und abonnieren

Veröffentlicht von Marlene

Mental Life Coach und unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: